Brachyzephalie

Brachyzephalie bedeutet Kurzköpfigkeit bzw. Rundköpfigkeit bei Lebewesen, was zu einem Bündel von gesundheitlichen Problemen führt. Bei den Haustieren sind insbesondere Hunde, teilweise auch Katzen betroffen.

Ursachen

Zu enge Nasenöffnungen, verengte Nasengänge, verkürzter und damit zu enger Rachenraum, zu kurzes oder ein verlängertes und verdicktes Gaumensegel, vermehrte Faltenbildung im Rachen sowie Veränderungen am Kehlkopf - in unterschiedlichen Kombinationen. Darüber hinaus können die Rachenmandeln in den Innenraum der Atemwege gezogen werden, wenn der Unterdruck beim Einatmen zu groß wird. Dies kann zu Atemproblemen, Erstickungsanfällen, Ohnmacht, zumindest aber röchelnden Atemgeräuschen und Schnarchgeräuschen führen.

Beim Tier ist die Brachyzephalie eine Folge gezielter Zucht.

Krankheitsanzeichen
Im Laufe der Zeit zunehmend. Anfangs geräuschvolle und angestrengte Atmung, Schnarchen, Würgebewegungen. Bei Verschlechterung akute oder lebensbedrohliche Atemnot.

Therapie
Bei akuter Atemnot Beruhigungsmittel oder Narkose, Sauerstoff, wenn nötig Intubation oder Luftröhrenschnitt. Ansonsten entzündungshemmende Mittel. Nach Überstehen der akuten Phase empfiehlt sich eine chirurgische Korrektur.  

Welche Rassen sind betroffen?
Folgende Rassen sind vom Auftreten von Brachyzephalie und den Folgen aufgrund der Zuchtentwicklung der letzten Jahrzehnte betroffen
Mops, Englische Bulldogge, Französische Bulldogge, Boxer, Malteser, Shih-Tzu, Pekinese, Chihuahua, King-Charles-Spaniel, Yorkshire-Terrier

Auszug aus

Volker Wienrich
*Das große Buch der Hundekrankheiten*
*ISBN: * 978-3-275-01620-4
*Titel-Nr.: * 41620
*Einband: * gebunden
*Seitenzahl: * 208
*Abbildungen: * 3 s/w Bilder & 168 Farbbilder
*Format: * 170mm x 240mm
*Erschienen: * 03/2008
*Preis: *24.90 € / 43.90 sFr

 
  http://bit.ly/apZEfc  
     

nach oben