Koprophagie
(Kotfressen)

Ursachen
Vielfältig; angeborenes Verhalten im Zusammenhang damit, dass sowohl die Hündin als auch der Rüde den Kot der Welpen auflecken und ihn damit vom Nest entfernen; arteigene Vorliebe für faulige Nahrung (Aasfressen); Langeweile; Aufmerksamkeit suchendes Verhalten; ausnahmsweise Mangel an einzelnen Nährstoffen.

Krankheitsanzeichen
Aufnahme von Kot (eigener, der anderen Tiere, der von Menschen, oder wahllos alles, was sich bietet). Kotfressen ist eigentlich kein Problem des Hundes, sondern eher ein Problem des Besitzers, der es verständlicherweise ziemlich ekelhaft findet.

Therapie
An Orten, wo der Hund Kot aufnehmen könnte, sollte er an der Leine geführt werden und die Kotaufnahme sollte verbal verleidet werden.

Auszug aus

Volker Wienrich
*Das große Buch der Hundekrankheiten*
*ISBN: * 978-3-275-01620-4
*Titel-Nr.: * 41620
*Einband: * gebunden
*Seitenzahl: * 208
*Abbildungen: * 3 s/w Bilder & 168 Farbbilder
*Format: * 170mm x 240mm
*Erschienen: * 03/2008
*Preis: *24.90 € / 43.90 sFr

 
  http://bit.ly/apZEfc  
     

nach oben